FANDOM


Super Paper Mario
Mimi
Mimi.png
Max KP 25 in Kapitel 6-2, unbekannt in Kapitel 2-4 und 8-2
Attacke 1 erster Kampf, 2 zweiter Kampf und 4 dritter Kampf
Verteidigung 0
Vorkommen Merlee's Villa, Milits Königreich und Burg Knickwitz


Attacke Oftmals verwandelt sie sich in eine Spinne, und wirft in diesem Zustand gerne mit roten Rubinen um sich, die Mario oder einer seiner Freunde dann mit Hilfe von Wurfowitz auflesen kann und gegen sie werfen kann.
Beschreibung


Kampfmusik

Mimi in Merlee's Villa: Bearbeiten

Spinnenmimi.JPG

Mimi in ihrer wahren Spinnenform.

Mimi's erster und bislang letzter Auftritt ist in Super Paper Mario, dort fungiert sie als Lakai für Graf Knickwitz, und gibt sich bei der ersten Begegnung mit Mario als Merlee's Hausmädchen aus, und ist Mario gegenüber zunächst freundlich gesinnt, jedoch verfolgt sie einen bösen Plan. Und bereits als Mario den Schlüssel zum Sternenblock sucht, gerät er in einige ihrer Fallen, unter anderem gehören dazu Falltüren im Boden und Stacheln, die sich langsam von der Decke herab senken. Im nächsten Bereich der Villa lockt sie Mario erneut in eine Falle und er verursacht die Beschädigung einer sehr teuren Vase. Daraufhin muss Mario Zwangsarbeit leisten, um so die zerstörte Vase abzubezahlen. Im Arbeitssaal trifft Mario auf weitere Sklaven, die von Mimi in eine ähnliche Falle gelockt wurden. Aber schließlich findet Mario einen Weg, um die 1.000.000 Rubine Schulden zu begleichen. Erboßt über dieses Wunder flüchtet Mimi in den Keller des Hauses. Dort lauert sie Mario auf, und verwandelt sich in ihr wahres ich: Eine Spinne. Im Gewölbe des Kellers jagt sie Mario durch viele der Räume, um ihm schließlich auf der Damentoilette zu begegnen, eigentlich begegnet sie dort Peach, weil Mario keinen Zutritt hat. In einer der Toilettenschüsseln findet Peach die echte Merlee, und plötzlich taucht eine zweite Merlee auf. Die beiden, darunter eine Mimi, fangen eine Schlägerei an, und sind nun unmöglich auseinander zu halten. In einem Quiz werden den beiden nun einige Fragen gestellt, und am Schluss muss man sich entscheiden, welche die richtige ist. Egal auf welche man tippt, es wird auf jeden Fall der Kampf mit Mimi eingeleitet. In ihrer Spinnenform ist sie zunächst unbesiegbar, jedoch durch einen gekonnten Zauber der echten Merlee verliert der Schild seine Wirkung und sie ist absofort einfach zu besiegen.


Mimi in Milits Königreich:Bearbeiten

In Milits Königreich ist Mimi ebenfalls anzutreffen. Vorerst gibt sie sich als König Milit aus, und verspricht Mario, dass das Reine Herz in einer Kiste ist, die nur unweit von ihr entfernt steht. Allerdings befindet sich nur eine Bombe in ihr. Zu ihrer Verwunderung übersteht Mario den Attentat unbeschadet, und kurz bevor die Welt verschlungen wird tritt Mario erneut gegen Mimi an. Ihre Kampftaktik ist im Prinzip immer noch die selbe, außer dass sie nun ein wenig stärker ist und sich dieses Mal nicht in eine Spinne verwandelt. Nachdem dieser Kampf auch überstanden ist wird eine Zwischensequenz eingeleitet, und Mario und seine Freunde finden sich in Flipstadt wieder.

Mimi in Burg Knickwitz: Bearbeiten

In Burg Knickwitz muss Peach ein letztes Mal gegen sie antreten. Der Kampf gestaltet sich so wie der in Merlee's Villa. Nachdem sie besiegt ist, stürtzt die Decke herab und begräbt Peach und Mimi unter sich. Jedoch stellt sich später heraus, dass ein Loch im Boden war, und beide sich retten konnten. Und zu allem Übel musste sich Mimi noch von Peach retten lassen, da beide am Abhang baumelten, jedoch wollte Mimi lieber hinab stürzen, aber Peach hat, obwohl ihr Mimi so viele Probleme bereitet hatte, gerettet.

Nach der Story: Bearbeiten

Nachdem Graf Knickwitz und Super Dimenzio besiegt sind, begibt sich Mimi zurück zu Merlee's Villa, und nimmt dort eine richtige Stelle als Hausmädchen an.


Kampftaktik: Bearbeiten

Am besten tritt man mit Peach gegen Mimi an, weil Peach sich hervoragend unter ihrem Schirm verstecken kann, und so keinen Schaden nimmt. Den größten Erfolg hat man, wenn man der Spinne fleißig auf den Kopf springt, um sie so um ihre Beine zu bringen. Wenn sie an der Decke krabbelt, sollte man sich am besten unter Peachs Schirm verstecken. Bei Mimis normaler Form im Kampf, am besten mit Wurfowitz die Rubine auflesen, und Mimi entgegen werfen. Aber im letzten Kampf muss man sowieso mit Peach gegen Mimi antreten, und bei diesem Kampf kann man wieder die Taktik aus dem ersten Kampf verfolgen, der einzige Unterschied ist, dass Mimi in jedem Kampf an Stärke dazu gewonnen hat.


Über Mimi: Bearbeiten

  • Ihre wahre Form ist eine Spinne, jedoch hat sie großen Erfolg damit, sich als ein harmlos wirkendes Mädchen zu verkleiden.
  • Im Laufe des Spiels nimmt sie oft die Gestalt anderer Charaktere an, z. B. die von Merlee oder Merlon.
  • Wenn man gegen ihre Spinnenform kämpft, und sich Mario in die 3-D Welt dreht, dann kann man in ihrem inneren ein geflecht aus Zahnrädern sehen, was darauf schließen lässt, dass sie womöglich ein Roboter ist.
  • In den Kämpfen wirft sie ja mit Rubinen, was aber auch interessant ist, ist, dass in Merlee's Villa Rubine die Währung sind, was also darauf schließen lässt, dass Mimi ziemlich reich ist, oder dass sie die Rubine selbst herstellt.
  • Im ersten Kampf ist sie leicht von der richtigen Merlee zu unterscheiden, denn um ihren Kopf kreist keine Fliege, anders aber bei Merlee.
  • Sie hat am 5. Mai Geburtstag.
  • Am liebsten guckt sie Super Ultra Gumba Bros.
  • Ihr Lieblingduft ist Käsefuß.
  • Mario ist ihr Typ Mann.
  • Sie möchte unbedingt einen Freund haben.
  • Sie wurde als Kind Streberleiche in der Schule genannt.
  • Am liebsten isst sie Puddinghaut.
  • Ihr größter Wunsch ist ein Freund, der sie knuddelt.
  • Ihr Lieblingstier ist eine Tarantel.
  • Sie scheint einen ziemlich große Kleidersammlung zu haben, denn bei jedem Auftreten ist sie anders gekleidet.

Bosewichte in Super Paper Mario

O'Klock
Mimi
Dimenzio
Meister L
Nastasia
Graf Knickwitz
O'klock.png
Mimi.png
Dimenzio Image.png
Mr. L.png
Nastasia.png
Graf Knickwitz.png

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki